Home  •  Kontakt  •  Anfahrt  •  Impressum

Donnerstag, 9. Juli 2015
Kultur- & Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart
#jfs2015

Sie sind hier: Start»Konferenz»Konzept

Konzept

Das Java Forum Stuttgart ist eine eintägige Konferenz mit Java als Leitmotiv. Das Forum ist in erster Linie für Entwickler konzipiert, es sollte aber ebenso der Entscheidungskompetenz der Besucher förderlich sein.

Das Forum bietet den Teilnehmern demgemäß die Möglichkeit, sich umfassend über Themen zu Java bzw. im Java-Umfeld zu informieren.

Die Breite wird erreicht durch Grundlagenvorträge, Erfahrungsberichte und Informationen über konkrete Produkte. Produkte werden sowohl in Form von Vorträgen als auch als Demonstrationen an den Ausstellungsständen präsentiert.


Die Veranstalter haben von vornherein angestrebt, das Informationsangebot zu einem attraktiven Komplettangebot am Konferenzort zu bündeln. Daher wird insbesondere dem fachlichen Angebot ein angenehmes und anregendes Ambiente zur Seite gestellt.


Das Konzept erwies sich als erfolgreich. Trotz der eher auf die Region Stuttgart konzentrierten Werbung reisten bereits beim ersten Forum ca. 20% der Besucher aus größeren Entfernungen an. Außerdem wurde die maximale Besucherzahl bei allen Foren mühelos erreicht.


Eine solche Konferenz erfolgreich auszurichten, erfordert die enge Zusammenarbeit zwischen der JUGS und den teilnehmenden Firmen. Grundlage dazu ist (und war) das folgende Partnerschafts- und Finanzierungsmodell:
  • Das Java Forum ist als "Low-Budget"-Veranstaltung für alle Beteiligten ausgelegt. Die Einnahmen (Sponsoren, Aussteller, Sponsored Talks) werden vor allem zur Erzielung einer attraktiven Besuchergebühr eingesetzt.
  • Die Organisation der Konferenz obliegt dem Verein, und wird durch viele ehrenamtliche Helfer unterstützt. Insbesondere daraus resultieren u.a. die günstigen Preise für Ausstellungsstände und Sponsored Talks.
  • Die Firmen beteiligen sich
    • mit eingeladenen Fachvorträgen (Non-Sponsored Talks und Produktvorträge (Sponsored Talks)), die vom JFS-Programmkomitee aus den eingereichten Abstracts ausgewählt werden
    • durch "Kauf" von Logo-Präsenzen (Einfaches Sponsoring und Exklusives Sponsoring)
    • durch "Kauf" von Ausstellungsfläche
  • ca. 40% der Kosten werden aus dem Verkauf von Besucherkarten finanziert