Home  •  Kontakt  •  Anfahrt  •  Impressum

Donnerstag, 9. Juli 2015
Kultur- & Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart
#jfs2015

Sie sind hier: Start»Konferenz»Vortragsranking 2015

Vortragsranking des 18. Java Forum Stuttgart am 9. Juli 2015

Nach Auswertung unseres Fragebogens, der allen Teilnehmern zuging, stehen nun die 10 besten Vorträge fest:

Best Presentation Award 2015 für Dr. Elmar Jürgens

Der Preis für die beste Präsentation beim Java Forum Stuttgart 2015 geht an Dr. Elmar Jürgens, CQSE GmbH!

Wir gratulieren dazu ganz herzlich!
Platz 1

Vom Wiegen allein wird die Sau nicht fett - von Qualitätsanalyse zu wirksamer Qualitätsverbesserung

Dr. Elmar Jürgens (CQSE GmbH)

Themenbereich: SW-Architekturen

Stichworte: Architekturanalyse, Clone Detection, Software Craftsmanship.


Abstract:

Für Java gibt es Qualitätsanalysewerkzeuge wie Sand am Meer: Architektur-Konformitätsanalysen erkennen Verletzungen der Soll-Architektur im Code. Clone Detection erkennt Copy-Paste-Programmierung und damit zukünftige Wartungsprobleme. Strukturanalysen erkennen unverständliche Quelltextabschnitte. Und viele mehr. Richtig eingesetzt erkennen sie Probleme früh, wenn ihre Behebung noch kostengünstig ist. Oft sind die Werkzeuge dabei sogar kostenfrei.

Sie werden auch von vielen Teams eingesetzt. Meistens führen sie jedoch nicht zu Qualitätsverbesserungen. Was macht sie für wenige Teams wertvoll, für die meisten aber scheinbar nutzlos? 

Die Ursachen sind vielfältig, aber interessanterweise bei den meisten Teams die gleichen. Dieser Vortrag stellt Erfahrungen, Lessons Learned und Best Practices aus sieben Jahren Praxiseinsatz in unterschiedlichen Teams, Domänen und Firmen vor. 

Dabei gebe ich konkrete Empfehlungen und gehe neben technischen Faktoren auch auf Prozesse und Change-Management ein.


Über den Referenten:

Dr. Elmar Jürgens
Dr. Elmar Jürgens
Dr. Elmar Jürgens
Elmar Juergens hat für seine Doktorarbeit über statische Code-Analyse den Software-Engineering-Preis der Ernst-Denert Stiftung erhalten. Er ist Mitgründer der CQSE GmbH und begleitet seit 7 Jahren Teams bei der Verbesserung ihrer Qualitätssicherungs- und Testprozesse. Er spricht regelmäßig auf Konferenzen, wie der OOP, ICSE, CSMR, JAX oder den XP Days. Auf den Clean Code Days 2015 und den Software Quality Days 2015 wurde er zum besten Sprecher gewählt.
Platz 2

JGiven: Ein entwicklerfreundliches BDD-Framework für Java

Dr. Jan Schäfer (TNG Technology Consulting GmbH)

Themenbereich: Core-Java

Stichworte: BDD, Testing, Agile, Development


Abstract:

Obwohl Behavior-Driven Development schon seit über 10 Jahren existiert, hat die Methodik in der Java-Welt bisher noch keinen besonders großen Anklang gefunden. Ein Grund dafür sind die existierenden BDD-Tools für Java, die für Entwickler umständlich zu benutzen sind und einen hohen Wartungsaufwand verursachen. Der Autor will dies mit JGiven ändern und Java-Entwicklern ein Framework an die Hand geben, das sie gerne benutzen und gleichzeitig die Fachabteilung mit ansprechenden Reports zufriedenstellt. 

JGiven-Szenarien werden in der gängigen Given-When-Then-Form mit einer embedded Java-DSL geschrieben. Dadurch können alle IDE-Features, wie Autovervollständigung und Refactoring-Werkzeuge von Entwicklern genutzt werden.

Die resultierenden Szenarien sind zwar für sich schon sehr gut lesbar, JGiven kann aber zusätzlich noch Reports in verschiedenen Formaten generieren, die für die Zusammenarbeit mit Domain-Experten verwendet werden können.

Durch ein modulares Konzept lassen sich neue Szenarien leicht aus Teilen anderer Szenarien zusammensetzen. Dies beschleunigt die Erstellung von neuen Szenarien und vermeidet Testcode-Duplizierung. Da weder Groovy noch Scala benötigt werden und JGiven kompatibel zu JUnit und TestNG ist, kann JGiven sofort in Java-Projekten eingesetzt werden und leicht in bestehende Test-Infrastrukturen integriert werden.

In dem Vortrag wird der Autor eine Einführung in JGiven geben und anhand einer kurzen Live-Coding-Session zeigen wie schnell und einfach BDD-Szenarien in JGiven geschrieben werden können. 


Über den Referenten:

Dr. Jan Schäfer
Dr. Jan Schäfer
Dr. Jan Schäfer
Dr. Jan Schäfer ist Senior-Consultant bei der TNG Technology Consulting GmbH und entwickelt dort seit 4 Jahren Java-Enterprise Anwendungen. Er ist promovierter Informatiker und seit über 15 Jahren in der Java-Welt zu Hause. Vor kurzem entdeckte er seine Leidenschaft für Behavior-Driven Development und veröffentlichte mit JGiven ein neues BDD-Framework für Java.
Platz 3

camunda BPM - Open Source Workflowmanagement mit BPMN und CMMN

Bernd Rücker (Camunda Services GmbH)

Themenbereich: Business Process

Stichworte: BPMN, CMMN, BPM, Workflow


Abstract:

Erwarten Sie plumpes Marketing für unsere BPM Platform! Ähm - wie bitte? Nein - natürlich das genaue Gegenteil! Im Vortrag möchte ich live demonstrieren wie bestimmte Sachverhalte in BPMN 2.0 (rigide Prozesse für "starre" Abläufe") oder auch CMMN 1.0 (Case Management für mehr Flexibilität) modelliert und dann direkt auf einer Process Engine ausgeführt werden. Dazu verwende ich die quelloffene camunda BPM Platform - so dass alles direkt zu Hause nachgebaut werden kann! In der Session diskutieren wir außerdem mögliche Architekturen und Best Practices sowie alternative Coding-Strategien im BPM-Bereich. Ganz nebenbei gibt es noch etwas Meinung - denn "Zero Code"-Lügen gehören in die Märchenbücher - und nicht in Marketingmaterial großer Hersteller!

Über den Referenten:

Bernd Rücker
Bernd Rücker
Bernd Rücker
Ich bin Mitgründer von Camunda und erfahrener Softwareentwickler, Trainer und Berater. In der Welt des BPM bin ich seit über 10 Jahren unterwegs und habe in dieser Zeit sowohl an Process Engines direkt mitgearbeitet aber vor allem auch zahlreiche BPM-Projekte begleitet. "Entwicklerfreundliches BPM" ist meine absolute Leidenschaft! Wenn ich nicht im Kundeneinsatz bin, spreche ich auf Konferenzen und publiziere Fachartikel und Bücher.